Reiseführer – Cambridge

Berühmte Universitätsstadt

Cambridge gehört neben Oxford zu den weltweit angesehensten Universitäten und attraktivsten Reisezielen im Land. Cambridge kann man wunderbar zu Fuss oder mit dem Fahrrad erkunden. Die Universität Cambridge wurde im Jahr 1209 gegründet. Der Naturforscher Charles Darwin und der Physiker und Mathematiker Isaac Newton haben hier studiert. Zahlreiche Nobelpreisträger brachte Cambridge hervor. Altehrwürdige Prominenz, Architektur aus vielen Stilepochen und ein internationales studentisches Flair bestimmen die historisch – moderne Atmosphäre in der Stadt. Ihre Geschichte ist eng mit der Universität, ihren Forschungen und dem studentischen Leben verknüpft. Von den 31 Colleges ist das King's College mit seiner gotischen Kapelle das bekannteste. Das Trinity College wurde von Heinrich VIII. gegründet. Das St. John's College hat ein beeindruckendes Eingangstor. Alle Colleges gewähren Besuchern nur ausserhalb der Prüfungszeiten Zutritt. Erfahrene Guides informieren über Regeln und Aktivitäten der Colleges. Das Flüsschen Cam, welches der Stadt ihren Namen gab, schlängelt sich am College-Gelände entlang. Unbedingt sollte man das »Punting« auf einem flachen Boot probieren. Und unter der romantischen Seufzerbrücke hindurch gleiten oder der modernen Mathematikerbrücke. Oder Studenten beim Rudertraining zusehen… Reizenden Märkte und unzählige Buchläden sind lebendige und einladende Orte. Besonders Schüler der Oberstufe werden sich auf ihrer Klassenfahrt oder Kursfahrt nach Cambridge im studentischen Flair sehr wohl fühlen. In den Strassen, Parks und vielen Cafés können sie sich unter die Studenten mischen.

GEEIGNET FÜR:  • Schüler der Oberstufe  • Kursfahrten  • Klassenfahrten

Aktivitäten in Cambridge

BAUSTEINE FÜR EINE GELUNGENE GRUPPENREISE

Hier stellen wir euch einige Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten vor, die ihr auf eurer Gruppenreise oder Schulfahrt in Cambridge erleben könnt. Für Klassenfahrten und Kursfahrten haben wir Info-Material wie z.B. Unterrichtshilfen, Schüler-Info, Stadtpläne und Stadtspiele für jeden Schüler vorbereitet. Wir stellen euch die Bausteine für eine gelungene Reise zur Verfügung. Die Stadt ist auch als Tagesausflug geeignet z.B. bei einer Rundreise für Lehrer.

Sehenswürdigkeiten

 
Guided Walk

Erkundet die Stadt in kleinen Gruppen. Eine Führung dauert ungefähr 2 Stunden. Ihr könnt Cambridge auch mit unserem Sprachspiel erkunden.

 

 
Centre for Computing History
Interaktive Ausstellung zur Geschichte von Computer-Spielen. Alle eingeschalteten Geräte dürfen benutzt werden. Probieren, Erkunden, Mitmachen! KOSTEN: 6 Pfund pro Schüler
 
Cambridge University Press Bookshop

Ältester Buchladen Englands. Von Aussen schwer als traditionsreicher Buchladen zu erkennen, denn seit 1581 werden hier Bücher verkauft.

 

 
Punting

Ein »punt« ist ein flaches Boot, das von einer stehenden Person mit einem langen Staken fortbewegt wird. Jeweils 5 Personen finden Platz in einem Boot – und haben sicherlich viel Spass.

Umsonst & Draußen

 
King‘s College Chapel

King‘s College Chapel gilt als Wahrzeichen der Stadt und das schönstes Gebäude gotischer Architektur in Cambridge und ganz England. Das Innere der Kapelle wird durch große Fenster erleuchtet.

 
St. John‘s College

Das herrliche Eingangstor des drittgrößten Colleges in Cambridge ist sehenswert. Auf dem Fluss Cam gleitet man am St. John's College unter der neogotischen Seufzerbrücke hindurch.

 
Botanischer Garten der Universität Cambridges
Auf den Spuren von Charles Darwin –  8.000 Pflanzenarten aus dem ehemaligen Empire bedecken eine Fläche von 16 Hektar – zentral in der kleinen Stadt Cambridge.  
 
Great St. Mary‘s Church

Im Stadtzentrum befindet sich Great St. Mary's. Teil der Liste des Architekturerbes Englands.

 

Ausflugsziele um Cambridge

Cambridge ist nicht nur der ideale Wohnort für Tagesausflüge und ist besonders Kursfahrten und Abschlussfahrten beliebt. Die Stadt sollte mindestens einen ganzen Tag erkundet werden. Die Ausflugsziele sind vielfältig. London sollte immer dabei sein. Oliver Cromwells House ist ein absolutes Highlight.

 
DIE PULSIERENDE HAUPTSTADT

London

Ein Ausflug nach London gehört zu den Höhepunkten jeder Reise nach England. Auf einem Guided Walk oder bei einer Stadtrundfahrt im Bus lernt man das faszinierende Stadtzentrum London‘s kennen. Der Buckingham Palace, die Royal Albert Hall, der Hyde Park und Kensington Palace sind beeindruckende Attraktionen. Auch eine Bootsfahrt auf der Themse führt an wesentlichen historischen Sehenswürdigkeiten vorbei: man fährt durch die Docklands, einem Hotspot der »New Economy«, unter der Tower Bridge hindurch und am Tower vorbei. Am Ufer der Themse sieht man das – von Shakespeare gegründete – Globe Theatre, Big Ben und die Houses of Parliament, die St. Paul's Cathedral und das imposante London Eye. Touristische Attraktionen, die man auf einer Sightseeing-Fahrt kennenlernt, kann man natürlich auch mit dem öffentlichen Nahverkehr erkunden. Mit der berühmten »Tube« oder einem Londoner Bus sollte man unbedingt fahren - gut ausgerüstet mit einem Stadtplan inklusive dem Netz des Nahverkehrs – und das Abenteuer London hautnah erleben.

GEEIGNET FÜR: Schüler aller Altersklassen, Klassenfahrten, Kursfahrten

 
VOM KLOSTER ZUM GRÖSSTEN HERRENHAUS ENGLANDS

Audley End House

Dieser stattliche Landsitz mit einem Herrenhaus im elisabethanischen Stil liegt 25 Kilometer südlich von Cambridge. Der Garten und die umgebende Landschaft bilden einen harmonischen Landschaftsgarten. Der Blick auf das imposante Herrenhaus ist ungestört und es wirkt in seine Umgebung buchstäblich eingebettet. Ursprünglich wurde das Haus als Benediktinerabtei im 12. Jahrhundert gegründet und bis 1616 zum größten Privathaus Englands umgewandelt. Zur heutigen Größe wurde es teilweise wieder abgerissen. Zur Besichtigung sind 32 Räume geöffnet. Ein besonderes Exponat der Ausstellung ist das 2,40 Meter auf 2,40 Meter große State Bed. Es wurde 1786 angefertigt, in der Hoffnung, dass Georg III. dem Haus einen Besuch abstatten würde. Die Kosten dafür entsprachen dem Gehalt, das ein Dienstmädchen in 50 Jahren verdienen konnte – 400 Pfund. Der wunderschöne, ruhige und doch atemberaubende Ort ist ein willkommener Tagesausflug für Schüler aller Altersgruppen auf einer Klassenfahrt oder Kursfahrt.

GEEIGNET FÜR: Schüler aller Altersgruppen, Klassenfahrten, Kursfahrten

 
MUSEUM AUF DEM FLUGFELD

Control Tower Museum in Bassingbourn

Das »Control Tower Museum« ist ein Museum zur Fliegergeschichte. Es befindet sich im Tower eines originalen Flugfeldes einer berühmten »Bomber Base« des Zweiten Weltkrieges in Bassingbourn. Der Kontrollturm wurde 1938 ursprünglich für die Royal Airforce gebaut und wurde bis 1968 genutzt. Seit 35 Jahren wird der Tower als Museum und Bildungseinrichtung geführt und zeigt eine einzigartige Sammlung von Fotos, Dokumentationen und Artefakten. Die erste Etage des Tower Museums ist u.a. der britischen Armee gewidmet. Die zweite ausschliesslich der legendären 91. Bombergruppe.

Besichtigungen nur nach Vereinbarung. Schüler der Oberstufe auf einer Klassenfahrt oder Kursfahrt werden die viele Informationen zum Zweiten Weltkrieg aus englischer Perspektive interessant finden.

GEEIGNET FÜR: Schüler der Oberstufe, Klassenfahrten, Kursfahrten

 
AUF DEN SPUREN VON CHARLES DARWIN

Botanischer Garten in Cambridge

Der sehenswerte Botanische Garten wurde 1835 von John Stevens Henslow gegründet. Er war Professor der Botanik an der Universität Cambridge und gleichzeitig Lehrer und Mentor von Charles Darwin. Ihm hat Darwin die legendäre Forschungsreise auf dem Schiff Beagle zu verdanken. 8.000 Pflanzenarten aus dem ehemaligen Empire bedecken eine Fläche von 16 Hektar – zentral in der kleinen Stadt Cambridge. Über 200.000 Besucher erkunden jährlich den in England bedeutenden Botanischen Garten. Auf den Spuren von Charles Darwin im Botanischen Garten zu wandeln, ist für Schüler aller Altersgruppen auf einer Klassenfahrt oder Kursfahrt ein empfehlenswerter Ausflug.

GEEIGNET FÜR: Schüler aller Altersklassen, Klassenfahrten, Kursfahrten

 
MITTELALTERLICHER WALLFAHRTSORT

Bury St Edmunds

Bury wurde im 11. Jahrhundert als Benediktiner-Abtei gegründet. Deren Ruinen stehen im Stadtzentrum. Hier wurde die Geschichte der Magna Carta weitergeschrieben: englische Barone trafen sich 1214 in der Abtei-Kirche und schworen einen Eid, grundlegende Freiheiten des Adels zu verteidigen. Die Magna Carta gilt als wichtigste Quelle des englischen Grundgesetzes. Die Kathedrale St. Edmundsbury ist die einzige im 21. Jahrhundert vollendete Kathedrale in Grossbritannien. Sie wurde von 1913 bis 2005 erbaut.  Die Brauerei Green King Brewery braute ursprünglich Bier für die nach Indien ausgebürgerten Briten. In einer einstündigen Tour erhält man viele Informationen über die Geschichte des Bierbrauens – und kann eine fantastische Aussicht vom Dach der Brauerei geniessen. Besonders Schüler der Oberstufe auf einer Klassenfahrt oder Kursfahrt werden die historische Bedeutung von Bury St. Edmunds in der Verfassungsgeschichte Englands in ihre Geschichtskenntnisse integrieren.

BESONDERS GEEIGNET FÜR: Schüler der Oberstufe, Klassenfahrten, Kursfahrten

 
SPUK IM SCHLOSS

Kimbolton Castle

Die ehemalige mittelalterliche Burg wurde zu einem Tudor-Herrenhaus umgebaut. Ab 1534 wurde es zum letzten Aufenthaltsort von Katharina von Aragon. Sie ist als erste Frau von Heinrich VIII. bekannt und wurde an diesen Ort verbannt, weil sie sich geweigert hatte, der Annullierung ihrer Ehe wegen Kinderlosigkeit zuzustimmen. Seither soll sie Kimbolton Castle heimsuchen... Seit 1949 beherbergt das herrschaftliche Haus die Kimbolton School – eine Schule mit Internat. Das historische Inventar wurde teilweise Museen übergeben. Einige repräsentative Räume mit Wandmalereien und Portraits können besichtigt werden. Der große schöne Park lädt zu Spaziergängen ein während der Öffnungszeiten ein.

GEEIGNET FÜR: Schüler aller Altersgruppen, Klassenfahrten, Kursfahrten

 
HARRY POTTER IN NORFOLK

Norwich

Norwich ist die Hauptstadt des County Norfolk im Osten Englands. Der mittelalterlichen Stadtkern ist eindrucksvoll erhalten. Elm Hill ist die berühmteste mittelalterliche Strasse der Stadt. Nach dem Zweiten Weltkrieg sollen 35 mittelalterliche Kirchen in Norwich aktiv gewesen sein. Die Kathedrale von Norwich wurde Ende des 11. Jahrhunderts im normannischen Stil erbaut. In den atmosphärischen Arkaden-Gängen lohnt es sich auf den Spuren von Harry Potter umher zu wandeln. Das originelle Café an der Kathedrale ist sehenswert. Mit fast 100 Metern ist der Kirchturm aus dem 15. Jahrhundert der zweithöchste in England – nur die Kathedrale von Salisbury ist höher. Die 900 Jahre alte normannische Festung Norwich Castle thront eindrucksvoll auf einem Hügel. Ursprünglich wurde sie als königlicher Wohnsitz erbaut. Die Planung der Anlage wird mit dem Tower of London verglichen. Seit 1894 beherbergt Norwich Castle das Museum von Norwich. Die Sammlung des Museums umfasst Stücke aus der Geschichte Englands und Norfolks, zeigt Exponate aus dem Alten Ägypten und die weltgrößte Sammlung von Teekannen aus Keramik. Die einzige Universität in der Region Norfolk ist die University of East Anglia. Sie wurde 1963 in Norwich gegründet. Die Kunsthochschule Norwich School of Art and Design ist ein bekannter kreativer Hotspot. Norwich Market gilt als ältester und größter Markt Englands und befindet sich in der Nähe des Rathauses. In unmittelbarer Nachbarschaft ist die viktorianische Jugendstil-Einkaufspassage Royal Arcade.

GEEIGNET FÜR: Schüler aller Altersklassen, Klassenfahrten, Kursfahrten

 
VOM BAUER ZUM STAATSOBERHAUPT

Ely & Oliver Cromwell's House

Aus religiöser Überzeugung befahl Englands Lord-Protector Oliver Cromwell 1649 König Karl I. zu enthaupten, um den eigenständigen protestantischen Glauben in England zu stabilisieren. König Heinrich VIII. hatte diesen neuen Glauben aus Eigennutz mit aller Gewalt eingeführt. Das katholische England unterstand vor der Regierungszeit von Heinrich VIII. ausschliesslich dem Papst in Rom. Nördlich von Cambridge – in Ely, ein schöner mittelalterlicher Ort mit Klosteranlagen und einer Kathedrale – lebte Oliver Cromwell ab 1636 ohne Unterbrechung. Sein ländliches Haus wurde so renoviert, wie es zu seinen Lebzeiten aussah. Die Küche stammt aus der Zeit um 1215 – andere Teile des Hauses wurden später angebaut. Im Obergeschoss des Hause wird das Alltagsleben im England des 17. Jahrhunderts und die Geschichte Oliver Cromwell's dargestellt. In einem dunklen Raum wird Cromwell in seinem Totenbett gezeigt. Spontane Lichtprojektionen an der Wand verstärken die gruselige Atmosphäre… fast erwartet man, dass Cromwell jeden Moment aus seinem Bett aufstehen könnte. Im Erdgeschoss gibt es eine kleine Ausstellung zum Zustand des Cromwell-Hauses aus der Zeit als Cromwell mit seiner Familie hier lebte. Im 18. und 19. Jahrhundert war das Haus ein Pub. Videos zur lokalen Geschichte geben Auskunft. Innerhalb einer Stunde vermittelt das Museum viele historische und spannende Eindrücke. Am Ende des Rundganges kann man auf einer Magnettafel abstimmen, ob man Oliver Cromwell für einen Helden oder Bösewicht hält.

Die Touristeninformation befindet sich auch in Oliver Cromwell's House. Die Information und der Souvenir-Shop können kostenlos besucht werden. Der Eintritt kostet 4 Pfund, um das ganze Haus besichtigen zu können. Kostenlose Audioguides stehen zur Verfügung. Viele Schautafeln ergänzen den Rundgang. 

GEEIGNET FÜR: Schüler aller Altersklassen, Klassenfahrten, Kursfahrten