Brexit
Reisen nach England

Hier finden sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zu den Einreisebestimmungen nach England. Das Vereinigte Königreich von Großbritannien und Nordirland sind nicht mehr Mitglied der Europäischen Union. Brexit und Corona haben die Einreisebedingungen verändert. Wir haben für Euch die wichtigsten Informationen zusammengestellt. Damit keine Übertragungsfehler entstehen haben wir die Texte unverändert von folgender Webseite kopiert: VisitBritain.com

Es gibt häufig Anpassungen und Veränderungen – bitte überprüft den aktuellen Stand auf der Webseite der Bundesregierung, der Britischen Regierung oder der offiziellen britischen Tourismus Infoseite.

Stand 14. April 2022

Visa und Reisepässe

Personalausweise werden seit dem 1. Oktober 2021 grundsätzlich nicht mehr als (Ein-)Reisedokumente für EU-Bürger anerkannt. Dies gilt auch für Transitreisende. Die britische Regierung besteht für den Reiseverkehr grundsätzlich auf einen Reisepass. Der Pass muss für die Dauer des Aufenthalts gültig sein.

Ja, Kinder und Jugendliche, die zu Sprachkursen nach Großbritannien reisen, benötigen ab dem 1. Oktober 2021 ebenfalls einen Reisepass.

Bürger der EU, des EWR (Europäischen Wirtschaftsraumes) und der Schweiz können weiterhin ohne Visum in das Vereinigte Königreich einreisen, um dort Urlaub zu machen oder Kurzreisen zu unternehmen. In den meisten Fällen ist ein Aufenthalt von bis zu sechs Monaten möglich. Unter www.gov.uk kann geprüft werden ob ein Visa benötigt wird.

Nicht-EU/EWR-Bürger benötigen für die Einreise in das Vereinigte Königreich ein Visum, welches vor Reiseantritt beantragt und genehmigt sein muss. Achtung! Der Antrag kann bis zu 2 Monate dauern und muss von den Eltern bzw. den Schülern*innen selber organisiert werden. Unter www.gov.uk kann man nachschlagen, welches Visa beantragt werden muss.

Nein. Seit dem 01. Oktober 2021 gibt es die Liste der Reisenden nicht mehr. Aktuell gibt es keine Hinweise darauf, dass es diese wieder geben wird.

Diese Entscheidung ist noch nicht gefällt. Für Informationen über Sammelvisa besuchen Sie bitte die offizielle Website der britischen Regierung.

Reiseversicherungen
Die britische Regierung rät Besuchern, eine Reiseversicherung abzuschließen, damit sie die Kosten für die medizinische Versorgung, die sie zahlen müssen, von Ihrer Versicherung zurückfordern können. Vergewissern Sie sich, dass Ihre Versicherung über den erforderlichen Krankenversicherungsschutz verfügt, damit Sie während Ihres Besuchs die notwendige Behandlung erhalten.

Wenn man bei einem vorübergehenden Aufenthalt in England krank wird oder bei einem medizinischen Notfall, hat man mit einer gültigen EHIC-Karte weiterhin Zugang zur medizinischen Versorgung. Die EHIC ist jedoch keine Alternative zur Reiseversicherung. Man sollte zusätzlich eine Reise- oder Krankenversicherung abschließen, die den Reisezeitraum abdeckt. 

Auf der Website der britischen Regierung gibt es weitere Informationen zur Gesundheitsversorgung und zu Dokumenten, die man als Besucher mitbringen sollte. 

Bitte beachten Sie, dass die Art und Weise, wie Reisende Zugang zur Gesundheitsversorgung in Schottland, Wales und Nordirland erhalten, eventuell anders ist als in England.

Grenzübergänge und Fährterminals 
Mit dem Austritt Großbritanniens aus der EU hat sich an den Grenz- und Fährübergängen nichts geändert. Weitere Informationen über Reise- und Passagierrechte finden Sie auf der offiziellen Seite der Regierung.  Aufgrund von Covid-19 gelten für Besucher, die aus anderen Ländern nach England, Schottland, Wales und Nordirland einreisen wollen, gesonderte Bestimmungen. Hier können Sie sich über die Test- und Quarantänevorschriften informieren.
Einfuhrbestimmungen
Wenn Sie von außerhalb des Vereinigten Königreichs nach Großbritannien (England, Wales oder Schottland) reisen, können Sie aufgrund Ihrer persönlichen Freibeträge eine bestimmte Menge an Waren einführen, ohne Steuern oder Abgaben zu zahlen. Wenn Sie Waren einführen, müssen Sie: diese selbst transportieren, diese selbst verwenden oder verschenken. Wenn Sie Ihre Freigrenzen überschreiten, müssen Sie alle Ihre Waren deklarieren und Steuern und Zölle auf alle Waren in dieser Kategorie zahlen.
Mobilfunkgeräte
Die Kosten für Telefongespräche, SMS und mobile Daten werden von ihrem Mobilfunkanbieter festgesetzt. Bitte informieren Sie sich vor Abreise über eventuelle Roaminggebühren.
Telefon-Termin
Sie wollen einen Rückruf mit einem SENLAC Mitarbeiter vereinbaren?

Dann holen Sie sich hier Ihren Termin:

Anfrage
Gerne erstellen wir ein maßgeschneidertes Angebot.

Füllen Sie dazu bitte das folgende Formular aus:

Kontaktdaten
Email:
office@senlactours.com

Telefon:
GB +44 (0) 7708441 739
DE +49 (0) 38203 77 8316